Class Rating Multi Engine Piston – MEP(L)

Mit einem Multi Engine Rating Piston hat der Lizenzinhaber die Möglichkeit mehrmotorige Flugzeuge mit Kolbenmotor zu führen. Gerade bei Nacht ist es wünschenswert, im Falle eines Falles ein zweites Triebwerk zu haben. Gewinnen Sie dadurch mehr Sicherheit.

Qualifikationen und Voraussetzungen:

  • 70 Flugstunden als verantwortlicher Pilot auf Flugzeugen

Die Ausbildung

Ausbildung

  • 7 Stunden Theorieausbildung mit den ThemengebietenLimitations
    • Performance
    • Mass & Balance
    • Aircraft Systems
    • Garmin 1000
    • Emergency Procedures
  • 6 Flugausbildungsstunden für den VFR-Part
  • 5 Ausbildungsstunden für den IFR-Part, falls gewünscht

Beide Parts erfordern jeweils einen gesonderten Prüfungsflug, eine Kombination ist leider nicht möglich.

Für die Ausbildung können Sie unsere Diamond DA-42NG mit G1000 nutzen, gern aber auch Ihr eigenes Flugzeug.

Anrechenbarkeit vorhandener Kenntnisse

Sollten Sie bereits eine theoretische Prüfung für eine IR-Berechtigung oder En-Route IR- Berechtigung abgelegt haben, wird dies im vollen Umfang angerechnet. Sie benötigen in diesem Fall nur noch die praktische Ausbildung.

Dies gilt ebenso für Lizenzinhaber einer PPL oder CPL gemäß Teil-FCL und einer gültigen IR(A) sind, die gemäß den Anforderungen von Anhang 1 des Chicagoer Übereinkommens von einem Drittstaat ausgestellt wurde. In diesem Fall entfällt auch die praktische Ausbildung. Der Anwärter muss allerdings während der erforderlichen praktischen Prüfung nachweisen, dass er sich theoretische Kenntnisse des Luftfahrtrechts, der Meteorologie und der Flugplanung und Flugdurchführung auf einem angemessenen Niveau angeeignet hat. Zusätzlich muss noch eine Mindestflugerfahrung von mindestens 50 Flugstunden nach Instrumentenflugregeln als verantwortlicher Luftfahrzeugführer nachgewiesen werden.