Fluglehrberechtigung für Flugzeuge – FI(A)

Sie sind bereits ein erfahrener Pilot und erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • PPL(A) nach EASA PArt-FCL
  • Mindestalter 18 Jahre
  • 200 Flugstunden, davon 150 Flugstunden als verantwortlicher Flugzeugführer
  • 20 Flugstunden Überlandflug als verantwortlicher Flugzeugführer
  • 10 Stunden Ausbildung im Instrumentenflug
  • Theoretische Kenntnisse für eine CPL(A) nach EASA Part-FCL
  • Bestandene Auswahlprüfung

Sollten Sie nicht über die notwendige CPL(A)-Theorie verfügen, absolvieren Sie doch einfach unseren Fernlehrgang zu diesem Thema.

Entdecken Sie für sich eine neue interessante Tätigkeit mit guten Zukunftsausichten. Der Beruf des Fluglehrers ist gefragter denn je.

Die Ausbildung

  • 125 Stunden Theorieunterricht mit Schwerpunkt Methodik und Didaktik
  • 30 Stunden Ausbildungszeit, bei denen Sie 25 Stunden mit einem Fluglehrer fliegen und 5 Stunden mit einem Mitbewerber. Sie bilden sich in diesen 5 Stunden als eine Art Praktikum gegenseitig aus.
  • Das Ausbildungsprogramm umfasst in etwa dies einer PPL(A)-Ausbildung nach EASA Part-FCL

Damit der Bezug der Theorie zur Praxis besser gestaltet werden kann, sind die Unterrichtsblöcke auf verschiedene Tage aufgeteilt. Dazwischen wird die praktische Ausbildung stattfinden.

Während der Prüfung zum Lehrberechtigten halten Sie vor einem anerkannten Prüfer eine Lehrprobe, stellen sich im Anschluss seinen mündlichen Fragen und zeigen ihm im Anschluss bei einem Prüfungsflug das Erlernte.

Wir wünschen Ihnen jetzt schon viel Erfolg beim Lernen und Lehren!

Wissenswertes zur Lehrberechtigung

Nach Abschluss der Ausbildung zum Lehrberechtigten, trägt Ihr Lizenzeintrag während der ersten 100 Ausbildungsstunden den Titel FI(RP). Die Abkürzung steht für „Restricted Privileges“. Sie müssen in dieser Zeit, unter Aufsicht einer dafür berechtigten Person, Flugausbildung durchführen. Im Anschluss dürfen Sie als Lehrberechtigter frei an einer ATO zunächst PPL(A) schulen.

Was ist NEU?

Um den Kusteilnehmern größtmögliche Flexibilität bei der Preisgestaltung entgegenzubringen, bieten wir Ihnen den Lehrgang zum Grundpreis ohne Flugzeug von 4799.-€ an.

Hier können gerne „günstige“ Flugzeuge von Ihnen miteingebracht werden. Auch Mitglieder von AeroClubs im Speziellen können besondere Vergünstigungen erhalten.

Sollten Sie kein eigenes Flugzeug mitbringen, können Sie natürlich auch klassisch unsere Flugzeuge nutzen.

Sie haben dazu Fragen? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf!

Lehrgangstermine für 2018

  • 07.03.18 bis 11.03.18 (CRI Anwärter benötigen nur diesen Termin)
  • 21.03.18 bis 25.03.18
  • 04.04.18 bis 08.04.18
  • 18.04.18 bis 22.04.18

von jeweils 09:00h bis 16:15h für die Theorie. Je nach Verfügbarkeit kann auch die praktische Ausbildung bis dahin weitesgehend erfolgt sein.

Wichtig: Allen Schülern bieten wir natürlich an, Ihre Anwärterzeit („rp“-Eintrag in der Lizenz), bei uns, bzw. bei einem unserer Kooperationspartner, zu fliegen. Wir schicken Sie also nicht weg, sondern bieten Ihnen gleich die richtige Plattform, Ihre neuen Kenntnisse anwenden zu können. Schwerpunkt sind hierbei die Standorte Reichelsheim und Egelsbach.

Beim FI(A) für PPL(A) ist noch lange nicht Schluss…!

FI(A) für die Nachtflugqualifikation

  • Sie selbst müssen die Nachtflugqualifikation besitzen
  • Fähigkeit zur Ausbildung zur Nachtflugqualifikation gegenüber einer dazu berechtigten Person nachweisen

FI(A) für die CPL(A)-Ausbildung

  • 500 Flugstunden auf Flugzeugen
  • 200 Stunden Flugausbildungstätigkeit

FI(A) für die FI(A)-Ausbildung

  • 500 Stunden Flugausbildungstätigkeit auf Flugzeugen
  • Nachweis der Lehrfähigkeit gegenüber einer dafür berechtigten Person in Form einer Prüfung
  • Anerkennung der zuständigen Stelle

FI(A) für die IR(A)-Ausbildung

  • 200 Flugstunden nach Instrumentenflugregeln, 50 Stunden davon können auf einen FNPT II geflogen worden sein
  • Teilnahme an einem genehmigten Lehrgang inkl. 5 Flugausbildungsstunden mit abschießender Prüfung
  • Für IR(A)-Ausbildung auf mehrmotorigen Flugzeugen entsprechend CRI(SPA) MEP(L)

CRI(SPA) für einmotorige und mehrmotorige Luftfahrzeuge

  • 500 Flugstunden als Pilot
  • 30 Stunden als verantwortlicher Luftfahrzeugführer auf der entsprechenden Klasse
  • Teilnahme an einen genehmigten Lehrgang inkl. 5 Flugausbildungsstunden mit abschießender Prüfung