Lehrgangsablauf mit der eAcademy

Die Anmeldung und der Start des Lehrgangs erfolgt in drei einfachen Schritten:

  1. Anmelden über die Webseite oder per Post
  2. Zusendung und Ausfüllen der erforderlichen behördlichen Dokumente
  3. Einrichtung und Zusendung des eAcademy-Zugangs

FERTIG! DAS IST ALLES!

Natürlich stehen wir jederzeit mit Rat und Tat, z.B. beim Ausfüllen der Forumlare etc. zur Verfügung! Mit erfolgreicher Anmeldung und Zusendung des Zugangs zur eAcademy können Sie sofort mit dem Lernen beginnen.

Sie lernen von Beginn an das, was Sie benötigen!

Der Unterricht selbst ist in Fächer und in verschiedene Blöcke eingeteilt. Die Blockauswahl steht im Einklang methodischer und didaktischer Aspekte mit der FCL.

Die EASA Part-FCL Lernziele dienen als Matrix für Ihren Lehrgang. Somit lernen Sie genau das was gefordert ist. Dies unterscheidet uns ebenfalls von anderen Fernlehrgängen. Mit der eAcademy bekommen Sie wirklich Lehrmaterial nach der derzeit gültigen EASA Part-FCL.

Wissen vertiefen

In Anschluss an einen Block werden Ihnen voll automatisch Fragen zu den jeweiligen Blockthemen gestellt. Die Fragen sind aus dem Fragenpool der Boeing Courseware. Somit lernen Sie bereits zu diesem Zeitpunkt die Fragen der Boeing Courseware kennen. Dabei basiert selbstverständlich der Fragenkatalog auf der aktuellen „European Central Question Database“. Aufgrund der cleveren Kombination beider Systeme ziehen Sie schon jetzt einen großen Vorteil, ganz im Gegensatz zu anderen Fernlehrgängen. Diese sogenannten „Progress-Checks“ müssen Sie mit mindestens 75% bestehen. Sie geben Ihnen und uns schnell einen Überblick über Ihren Lernfortschritt.

Haben Sie den Test erfolgreich abgeschlossen, wird Ihnen der nächste Block präsentiert. Wenn nicht, müssen Sie etwas „nachlernen“ und versuchen es dann einfach noch einmal.

Bei wiederholtem Nichtbestehen, wird der Ausbildungsleiter informiert. Er kann individuell in Ihre Ergebnisse Einblick nehmen und sehen, wo noch Verständnisprobleme vorhanden sind. Er wird sich mit Ihnen beraten und die Mängel abstellen.

Wissen noch mehr vertiefen

Zu jedem Fach gibt es eine Präsenzphase. Gemäß EASA Part-FCL soll die Präsenzphase mindestens 10% der Gesamtstunden betragen und von der Flugschule durchgeführt werden, bei der der Fernschüler auch die Fernphase absolviert hat. Ein weiteres Merkmal, wodurch sich die IFR-Flugschule von anderen Fernlehrgängen abgrenzt.

Der Abschlusstest, der die Prüfungssituation beim Luftfahrt-Bundesamt simuliert, bildet das Ende Ihrer Ausbildung. Er muss mit 85% bestanden werden. Insofern es notwendig ist, bereiten wir Sie gern individuell auf die Prüfung beim Luftfahrtbundesamt vor.

Prüfung beim LBA ist vorbei und bestanden

Sie haben es geschafft? Dann geht es jetzt in die praktische Ausbildung. Wir bieten selbstverständlich zu jedem angebotenen Fernlehrgang auch die praktische Ausbildung. Sollten Sie allerdings eine Flugschule in direkter Umgebung haben, kein Problem, Sie können die Flugschule bei der Sie die praktische Ausbildung absolvieren wollen frei wählen. Wir setzen uns dazu mit Ihrer Wunschflugschule in Verbindung und erledigen alle behördlichen Dinge, die notwendig sind.

Präsenzphase eines Fernlehrgangs

Sie können Ihren Lehrgang nach Belieben beginnen. Dabei geht Ihnen keine Präsenzphase verloren. Präsenzphasen finden das ganze Jahr strukturiert verteilt statt.

Damit die Schüler effizient und zeitnah ihre Präsenzphase erhalten können, ist es empfehlenswert die Reihenfolge des Lernstoffs an die Präsenzphasen anzupassen. Details zum Beginn der Präsenzphasen finden Sie im Lehrgangskalender.

Die Präsenzphase kann für alle Lehrgänge auch in einem Block im Anschluss an die Ausbildung stattfinden.

Für eine umfassende Beratung stehen wir jederzeit zur Verfügung.